Inhalt

Kulturlandsgemeinde 2019 im Zeughaus Teufen

Das Amt für Kultur unterstützt auf vielfältige Weise das kulturelle Schaffen sowie die Pflege, Überlieferung und Vermittlung von kulturellen Werten. Es leistet einen wichtigen Beitrag zur kulturellen Vielfalt im Kanton. Mit seinen Abteilungen Denkmalpflege und Kantonsbibliothek, mit der Kulturförderung, sowie den eigenen Initiativen und Kooperationen strebt es die Teilhabe der Bevölkerung am kulturellen Leben und die Auseinandersetzung mit gesellschaftlichen Themen an. Das Amt für Kultur vermittelt zwischen Kulturschaffenden, Institutionen und Veranstaltern, koordiniert Informationen und trägt zur Vernetzung der Kulturschaffenden bei.

Bild: Kulturlandsgemeinde 2019 – Macht.Gemein.Sinn.?? | © Hannes Thalmann

Corona-Virus und Kulturförderung

Die Corona-Pandemie beeinflusst das kulturelle Leben nach wie vor massiv. Schutzmassnahmen sowie die Verschiebung und Absage von kulturellen Veranstaltungen und Projekten beeinträchtigen eine Vielzahl von Kulturinstitutionen und -schaffenden. Zugleich werden Projekte und Konzepte entwickelt, um sich den veränderten Rahmenbedingungen anzupassen.

Kulturunternehmen können im Kanton Appenzell Ausserrhoden bis Ende 2021 Finanzhilfen in Form von Ausfallentschädigungen beantragen und neu auch Beiträge für Transformationsprojekte. Im Zeitraum Frühjahr 2020 bis Ende 2021 stehen insgesamt rund 2.9 Mio. Franken für Corona-Unterstützungsmassnahmen im Kulturbereich zur Verfügung, je hälftig finanziert von Kanton und Bund. Anspruchsberechtigt sind Kulturunternehmen in den Kulturbereichen darstellende Künste und Musik, Design, Film, Visuelle Kunst, Literatur sowie Museen, sofern sie die übrigen Anspruchsvoraussetzungen erfüllen.

Kulturschaffende mit Wohnsitz im Kanton Appenzell Ausserrhoden können gemäss Änderung der Covid-19-Kulturverordnung vom 18. Dezember 2020 für Schäden ab 19. Dezember 2020 und bis Ende 2021 auch wieder Ausfallentschädigungen beantragen. Die Umsetzung dieser Änderungen erfolgt im Januar 2021 in Zusammenarbeit zwischen Bund und Kantonen, Ende Januar wird auf dieser Website wieder darüber informiert, auch über die Aufschaltung entsprechend aktueller Gesuchsformulare für Kulturschaffende.

Die Corona-Unterstützungsmassnahmen sollen einerseits die wirtschaftlichen Auswirkungen von Covid-19 auf die Kulturunternehmen mildern und anderseits die Kulturunternehmen bei der Anpassung an die veränderten Verhältnisse unterstützen. Ziel ist, die nachhaltige Schädigung der Kulturlandschaft zu verhindern und die kulturelle Vielfalt zu erhalten.

Die Website wird aufgrund der sich verändernden Rahmenbedingungen regelmässig aktualisiert (Stand: 21. Januar 2021).

Hier finden Sie weiterführende Informationen zu den unterschiedlichen Unterstützungsbeiträgen, die entsprechenden Merkblätter und Gesuchsformulare sowie Antworten zu aktuellen Fragen rund um die Kulturförderung im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie.

«Obacht Kultur» N° 38, 2020/3

Die Ausgabe N° 38 von «Obacht Kultur» setzt mit dem Thema «Grafikdesign» selber ein Zeichen. Untersucht wird das Gestaltungsgebiet, das Inhalte mit Schrift, Bild und Farbe verständlich macht.

Mehr
Zur Seite klick – Plattform für Kulturvermittlungsangebote

Vermittlungsangebote auf einen Klick

Platzieren Sie Ihre Kulturvermittlungsangebote auf www.kklick.ch. Die online-Plattform macht die Angebote einfach und attraktiv zugänglich und bietet insbesondere Lehrpersonen eine zentrale Anlaufstelle.

Mehr

Zusätzliche Informationen

Amt für Kultur

Landsgemeindeplatz 5
9043 Trogen
T: +41 71 353 67 48

Leiterin

Portrait Ursula Steinhauser
Ursula Steinhauser

Initiativen

Zur Seite Obacht Kultur
Zur Seite Kulturlandsgemeinde AR
Zur Seite Stiftung "Erbprozent Kultur"
Zur Seite Museumskoordination

Kooperationen

Zur Seite TaDa - Textile and Design Alliance
Zur Seite Buch und Literatur Ost+
Zur Seite Literaturland
Zur Vermittlung