Hauptinhalt

Kommandodienste

Täglich nimmt die Kantonale Notrufzentrale (KNZ) im Polizeikommando Herisau die Notrufe entgegen und trifft die nötigen Massnahmen.

Die Disponentinnen und Disponenten sind für die Entgegennahme der Notrufe und der automatischen Alarme zuständig, alarmieren und disponieren die Einsatzorganisationen und beraten Hilfesuchende.

Die Kantonspolizei Appenzell Ausserrhoden nutzt das vorhandene informatikbasierte Einsatzleitsystem der Kantons- und Stadtpolizei St. Gallen. Für die Auftragserfüllung stehen drei Arbeitsplätze zur Verfügung, die mit den Servern in der Gallusstadt verbunden sind.

Die insgesamt zehn Mitarbeitenden der KNZ arbeiten im Schichtbetrieb rund um die Uhr. Für den sicheren Betrieb sind die Energieversorgung und die technische Infrastruktur mit redundanten Systemen ausgerüstet. Die Einsatzzentrale der Kantonspolizei Appenzell Innerrhoden wird zur KNZ in Herisau umgeschaltet.

Daneben werden durch die Kommandodienste die Fachbereiche in der Kommunikationstechnik (Telefon, Funk und Informatik) bearbeitet.

Fakten/Kerngeschäft der KNZ

  • Verfügbar während 7 x 24 Stunden
  • Entgegennahme und Übermittlung aller polizeilichen Meldungen
  • Entgegennahme und Verarbeitung aller Polizei-Notrufe (Tel. 112, 117, 071 343 66 66, Notrufsäulen)
  • Entgegennahme und Bearbeitung aller Feuer-Notrufe (Tel. 118)
  • Bearbeitung der eingegenden Alarme von Brand- (BMA) und Wertschutzanlagen
    (Einbruch-, Überfall- und Bedrohungsalarm)
  • Anordnung der ersten dringlichen Massnahmen in allen Fällen, in denen ein rascher Einsatz der Polizei, Feuerwehr und Sanität* (*in Zusammenarbeit mit der KNZ St. Gallen) notwendig ist
  • Alarmierung der erforderlichen Untersuchungs- und Polizeiorgane sowie Feuerwehren
  • Einleitung und Führung aller Rettungs-Hilfsmassnahmen bei Naturereignissen
  • Alarmierung des kantonalen Führungsstabes (KFS) bzw. der Gemeinde-Führungsstäbe (GFS)
  • Koordinationsstelle für Bundesstellen (NAZ, Fedpol)
  • Betreuung Umschaltung EZ Kantonspolizei Appenzell Innerrhoden zur KNZ (Telefone, Alarme etc.) inkl. Einleitung der ersten Massnahmen (Alarmierung Polizei, Sanität und Feuerwehr)
  • Journalführung von fallbezogenen Aktivitäten der KNZ
  • Allgemeine Alarme von privaten Sicherheitsdiensten
  • Auslösung Sirenenalarm (Polyalert)

Kantonspolizei

  • Kantonale Notrufzentrale
    Zeughaus / Schützenstrasse 1
  • 9100 Herisau
  • T: +41 71 343 66 66
  • F: +41 71 353 64 21

Notfallnummern

117    Polizei
118    Feuerwehrnotruf
112    Europäische Notrufnummer
144    Sanitätsnotruf

Informationen und Gesuch
für die Aufschaltung einer
Gefahrenmeldeanlage