Hauptinhalt

Tourismusförderung

Der Kanton und die Gemeinden fördern in ihren Bereichen den Tourismus. Sie schaffen günstige Rahmenbedingungen und berücksichtigen dabei die Entwicklungsziele des Kantons und der Gemeinden sowie die Interessen der Gäste und der einheimischen Bevölkerung.

Mit der Totalrevision des Tourismusgesetzes per 1. Januar 2017 wurde die tourismuspolitische Strategie gesetzlich verankert. Folgende Grundsätze gelten für die Tourismusförderung in Appenzell Ausserrhoden:

  • Finanzielle Unterstützung der Vermarktung touristischer Angebote im Sinne des Destinationsmanagements der dritten Generation (prozessorientierte statt institutionelle Sichtweise).
  • Effizienter Fördermitteleinsatz: Förderung nur dort, wo nachweislich signifikante Effekte auch ausserhalb des Empfängers von Fördermitteln (regionale Wertschöpfung, keine Wettbewerbsverzerrung) erzielt werden.
  • Unterstützung der Beherbergungsbetriebe bei der Schaffung einer wettbewerbsfähigen touristischen Infrastruktur, namentlich durch die Förderung des notwendigen Strukturwandels mit dem Ziel erhöhter Marktfähigkeit.
  • Finanzierung der Förderstrategie – mit Ausnahme von NRP-finanzierten Massnahmen – durch Tourismusabgaben und allgemeine Steuermittel.

Amt für Wirtschaft und Arbeit

  • Regierungsgebäude
  • 9102 Herisau
  • T: +41 71 353 64 38
  • F: +41 71 353 66 92