Hauptinhalt

Gastgewerbe

Wer in Appenzell Ausserrhoden gewerbsmässig eine gastgewerbliche Tätigkeit ausüben will, benötigt eine Bewilligung. Für die Bewilligungserteilung ist das Amt für Wirtschaft und Arbeit zuständig. Die Gemeinden werden vorgängig angehört.

Die Voraussetzungen für die Bewilligungserteilung regelt das kantonale Gesetz und die Verordnung.

Als gastgewerbliche Tätigkeit gilt

  • die Abgabe von Speisen und Getränken zum Genuss an Ort und Stelle.
  • das Überlassen von Räumen oder von Platz zum Genuss von Speisen und Getränken oder zum vorübergehenden Aufenthalt.
  • wenn alkoholhaltige Getränke zum Konsum an Ort und Stelle und gegen Entgelt abgegeben werden (die Abgabe von Speisen und allkoholfreien Getränken sowie die Beherbergung von Gästen gegen Entgelt ist demnach in wirtschaftspolizeilicher Hinsicht nicht mehr bewilligungspflichtig).

Wichtig!

  • Für Gelegenheitswirtschaften ist vom Amt für Wirtschaft und Arbeit keine Bewilligung erforderlich. Hingegen sind die Anlässe bei der entsprechenden Standortgemeinde frühzeitig zu melden.
  • Der Fähigkeitsausweis sowie die kantonale Ergänzungsprüfung ist seit 1999 nicht mehr erforderlich.

Achtung!

Die Gastgewerbebewilligung kann nur erteilt werden, wenn die betreffenden Räumlichkeiten den gesetzlichen Vorschriften entsprechen und der Gesuchsteller die gesetzlich geforderten Bedingungen erfüllt. Ohne Betriebsabnahme darf die Gastwirtschaft auch mit Bewilligung nicht betrieben werden. Für die Rechtsgebiete Zonenplanung, Feuerpolizei/-schau, Bau- und Lebensmittelrecht ist die Standortgemeinde respektive sind die Dienstleistungsstellen Baukoordinationsdienst AR und Lebensmittelinspektorat AR zuständig.

Standortförderung

  • Regierungsgebäude
  • 9102 Herisau
  • T: +41 71 353 64 37
  • F: +41 71 353 66 92