Hauptinhalt

Projektbeiträge

Gesuche für einmalige Beiträge an Projekte und Institutionen sind beim Amt für Kultur einzureichen. Über Vorhaben mit einer beantragten Summe bis zur CHF 5‘000 entscheidet das Departement. Ein Kulturrat begutachtet Gesuche für Leistungsvereinbarungen und Projektbeiträge, die CHF 5'000 übersteigen, er spricht Empfehlungen aus zuhanden des Regierungsrates.

Grundlage für die Unterstützung bildet das Kulturkonzept.

Beachten Sie bitte die Fördervoraussetzungen und -kriterien, die Eingabetermine sowie die Hinweise zur Logoverwendung.

Fördervoraussetzungen und -kriterien


Das Vorhaben, das Werk oder die Leistungsempfängerin bzw. der Leistungsempfänger weist eine Beziehung zum Kanton Appenzell Ausserrhoden auf (Wohn-, Arbeits- oder Heimatort, besondere Bedeutung für den Kanton oder Realisierung im Kanton).

Die Gesuchstellerin oder der Gesuchsteller erbringt angemessene Eigenleistungen und bemüht sich um die Erschliessung weiterer Beiträge Dritter.

Ein vollständiges Dossier soll folgende Elemente enthalten:

  • Name und Wohnsitz der Gesuchstellerin oder des Gesuchstellers und/oder der Projektverantwortlichen
  • Beschreibung des Projektes (Ziel, Umsetzung, Zeitrahmen, Veranstaltungen/Vorführungen, beteiligte Institutionen und Partner)
  • Budget und Finanzierungsplan
  • Angaben zu den verantwortlichen Personen und bisherige Leistungsausweise

Das Gesuch muss individuell abgefasst und persönlich unterschrieben sein. Die Gesuche werden nach folgenden inhaltlichen Kriterien beurteilt: Machbarkeit, Qualität, Relevanz, Resonanz/Ausstrahlung, Potenzial/Professionalität, Authentizität/Stimmigkeit, Innovationsgehalt/Risikobereitschaft.

Falls Sie Fragen haben, kontaktieren Sie uns. Wir helfen Ihnen gerne weiter:
kultur@ar.ch
oder +41 71 353 64 55.

Eingabetermine


Für Vorhaben mit einer beantragten Summe ab CHF 5'000 gelten folgende Eingabetermine: Ende Januar, Ende Mai und Ende September, spätestens jedoch vier Monate vor Drucklegung der Werbemittel.

Alle übrigen Gesuche können jederzeit eingereicht werden, spätestens aber zwei Monate vor Drucklegung der Werbemittel.

Mit der Beschlussmitteilung wird kommuniziert, welche Form von Beitrag gewährt wurde und was damit verbunden ist (Defizitbeitrag, Belegsexemplare, Verwendung des Logos usw.).

Beachten Sie bitte auch die Hinweise zur Logoverwendung.

Hinweise zur Logoverwendung


Kulturelle Institutionen, Kulturveranstalter, Projektverantwortliche, Kulturschaffende und Kulturvermittelnde, Künstlerinnen und Künstler, welche vom Kanton Appenzell Ausserrhoden mit finanziellen Beiträgen unterstützt werden, sind gebeten, dies angemessen und an geeigneter Stelle zu erwähnen (in Drucksachen, Flyern, Inseraten, auf Websites, usw.).

Zwei Möglichkeiten der Erwähnung

Verwendung des Logos

Die Grösse richtet sich dabei nach dem gestalterischen Umfeld und soll optisch das gleiche Gewicht haben wie die Logos von gleichbedeutenden Finanzgebern. Zu diesem Zweck steht eine Vorlage des nachstehenden Schriftzuges zur Verfügung, das hier heruntergeladen werden kann.

Erwähnung in Textform

Die Erwähnung kannt mit folgenden Wortlauten erfolgen: „unterstützt durch die Kulturförderung Appenzell Ausserrhoden“ oder „mit Unterstützung der Kulturförderung Appenzell Ausserrhoden“.

Der Kanton Appenzell Ausserrhoden tritt als Institution der Kulturförderung auf. Beiträge der Kulturförderung werden als Unterstützung bezeichnet, nie als Sponsoring oder Spende.

Kontakt für allfällige Fragen

Petra Schmidt, +41 71 353 64 55, petra.schmidt@ar.ch

Amt für Kultur

  • Landsgemeindeplatz 5
  • 9043 Trogen
  • T: +41 71 353 67 48