Alters- und Pflegeheime

Im Kanton Appenzell Ausserrhoden sorgen 30 Alters- und Pflegeheime mit 1'145 Plätzen (Stand Mai 2018) mit öffentlichen sowie privaten Trägerschaften für ein stationäres Betreuungs- und Pflegeangebot für ältere Menschen.


Pflegeheimplanung

An der Sitzung vom 2. Mai 2017 hat der Regierungsrat die «Pflegeheimplanung Appenzell Ausserrhoden 2017» erlassen.

Mit der Pflegeheimplanung (Kapazitätsplanung) wird die maximal erforderliche Anzahl Pflegeplätze in Appenzell Ausserrhoden bestimmt, welche zur Realisierung eines bedarfsgerechten Gesamtangebotes benötigt wird. Der Regierungsrat hat die Kapazitäten 2025 (mittelfristige Perspektive) und 2035 (langfristige Perspektive) bei je 1'100 Plätzen festgelegt.

Die statistischen Grundlagen zur Pflegeheimplanung Appenzell Ausserrhoden 2017 sind im Bericht des Gesundheitsobservatoriums ausgeführt.

Zum PDF "Pfllegeheimplanung AR"
Pflegeheimplanung Appenzell Ausserrhoden 2017
Zum PDF "Statische Grundlage zur Pflegeheimplanung"
Bericht des Gesundheitsobservatoriums

Aufsicht und Beratung

Das Amt für Soziales führt bei den Alters- und Pflegeheimen periodische Aufsichtsbesuche durch. Dabei werden die Einhaltung der gesetzlichen Bestimmungen und die Durchführung der fachgerechten Pflege überprüft.
Es bietet den einzelnen Institutionen fachliche Beratung an.