Abteilung Ausbildungs- und Studienbeiträge

Aufgaben

Diese lassen sich in zwei Hauptbereiche unterteilen:

  •  Ausbildungs- und Studienbeiträge: Stipendien und Darlehen

Die Abteilung Ausbildungs- und Studienbeiträge (AAS) prüft im Rahmen der geltenden gesetzlichen Bestimmungen den Anspruch auf Ausbildungs- und Studienbeiträge (Stipendien und/oder Darlehen; nachfolgend Ausbildungsbeiträge genannt) für nachobligatorische Ausbildungen sowohl auf der Sekundarstufe II (weiterführende Schulen und berufliche Grundbildung) wie auch auf der Tertiärstufe (Hochschulen, höhere Berufsbildung). Neben dem Wunsch, das Bildungspotenzial auszuschöpfen und einen qualifizierten Nachwuchs für unsere Wirtschaft und Verwaltung zu sichern, stand seit jeher auch das bildungspolitische Anliegen im Zentrum der Ausbildungsförderung, die Chancengerechtigkeit im Bildungswesen zu verbessern und den weniger begüterten Bildungsschichten den Zugang zu höherer Bildung auch materiell zu ermöglichen. Die Ausbildungs- und Studienbeiträge des Kantons Appenzell Ausserrhoden sind Teil der kantonalen Bildungspolitik.

Das Fundament der Ausbildungs- und Studienfinanzierung bilden die verschiedenen interkantonalen Schulgeldvereinbarungen, Konkordate und Verträge, welche die beachtlichen Beitragsleistungen für Absolventinnen und Absolventen aus unserem Kanton an die ausserkantonalen weiterführenden Bildungsinstitutionen auf der Sekundarstufe II und der Tertiärstufe regelt. Damit wird der Zugang für Lernende und Studierende aus dem Kanton Appenzell Ausserrhoden an weiterführende Bildungseinrichtungen (insbesondere Brückenangebote, Berufsfachschulen, Mittelschulen, Hochschulen, Höhere Fachschulen) sichergestellt.

 

Abteilung Ausbildungs- und Studienbeiträge

  • Regierungsgebäude
  • 9102 Herisau
  • T: +41 71 353 67 23